In Kontakt mit den Nachbar*innen

Derzeit ist es nicht leicht, mit den Nachbar*innen in Kontakt zu kommen. In anderen Zeiten würden Sie sich auf den Freiflächen und in den Gemeinschaftsräumen treffen, im Lift oder am Gang miteinander plaudern. Das QM würde zu Aktivitäten einladen.

Nun sind wir alle auf sehr eingeschränkte Mittel zurückgeworfen. Das QM betreut und beschickt den Bewohner*innen-Verteiler, in den alle interessierten Bewohner*innen aufgenommen werden, die eine Datenschutzrechtliche Einverständniserklärung ausgefüllt und an quartiersmanagement@biotopecity.wien geschickt haben. Im Frühling 2021 wird der Garten-Verteiler zu den Urban-Gardening-Flächen aktiviert. Das QM kommuniziert über die Bewohner*innen-Seite auf dieser Website und per E-Mail, zuweilen sehen sie einander in den digitalen Austauschtreffen. 

Ende 2020 organisierte das QM auf Anregung von Bewohner*innen so ein digitales Austauschtreffen zum Thema "Biotope City: Digital vernetzt" - es wurde dazu über den Bewohner*innen-Verteiler eingeladen.

Das Ergebnis war folgender Vorschlag:

Es wäre möglich, für die digitale Vernetzung die Software Slack zu verwenden. 
Hier eine Liste an Vorteilen gegenüber bekannten social media-Kanälen, zusammengestellt von einem Bewohner

* Slack verdient mit Unternehmens-Konten Geld. Nicht über Nutzer-Profile und Werbung.
* Man braucht nur eine e-Mail-Adresse um sich anzumelden
* Jede*r kann alle öffentlichen Kanäle durchsuchen und nur denen beitreten, die interessant sind
* Jede*r kann neue Kanäle anlegen, um Gleichgesinnte zu finden
* Gratis - die Einschränkung ist, dass nur 10.000 Nachrichten gespeichert werden, danach werden die alten Nachrichten gelöscht.
* Es gibt Apps für Desktop und Handy, kann aber auch via Browser genutzt werden. 

Das QM hat selbst keine Erfahrung mit der Software. Der Bewohner, der die Idee eingebracht hat, ist mit dem Tool vertraut und hat auch diesen Einladungs-Link erstellt: https://join.slack.com/t/biotope-city/shared_invite/zt-mmgw15w4-roSTjYtdfXfVimi0k3ZvZw

Und damit den Vorschlag auch möglichst viele Bewohner*innen sehen, wurde er auch über den Bewohner*innen-Verteiler verschickt.

Let´s stay together.